Willkommen in der tierärztlichen Praxis Dr. Georg Feilegger

Wir bieten für Ihre Haustiere eine umfassende medizinische Behandlung und tierärztliche Beratung. Unsere tierärztliche Praxis ist dafür entsprechend der neuesten tiermedizinischen Anforderungen ausgestattet.

Wir sind zu folgenden Zeiten für Sie und Ihre Lieblinge da:

Vormittag Nachmittag
Montag 10:00 – 12:00 16:00 – 18:00
Dienstag 10:00 – 12:00
Mittwoch 16:00 – 18:00
Donnerstag 10:00 – 12:00
Freitag 10:00 – 12:00 16:00 – 18:00

Sie erreichen uns unter 01 607 59 69.

Für Termine innerhalb unserer Öffnungszeiten ist eine telefonische Voranmeldung erbeten bzw. ausserhalb nach Vereinbarung.

 Unsere Ordination ist am 27.10.2017 geschlossen.

Unser Team: voller Leidenschaft immer um Ihr Tier bemüht

Uns alle verbindet die Freude an der Arbeit mit Tieren. Gemeinsam helfen wir Ihnen und Ihrem Tier bei allen kleineren und größeren Problemen.

Dr. Georg Feilegger

Haustiere:

Hündin «Xenia»
Katze «Isa»
15 griechische Landschildkröten & Jungtiere
3 glückliche Freilandhühner
Aquarium mit Diskusfischen

Lebenslauf

Avada Admin

Mag.med.vet. Barbara Nödl

Haustiere:

Katze «Fira»
Kater «Charly»
Rotwangenschmuckschildkröte «Lisi»

Lebenslauf

Avada Admin

Mag.med.vet. Lisa Cujes

Haustiere:

Beagle «Johnny»

Lebenslauf

In unserer modern ausgestatteten Praxis kümmern wir uns um alle gesundheitlichen Belange Ihres Haustiers!

Behandlung von Hunden, Katzen und kleinen Haustieren wie z.B. Kaninchen, Meerschweinchen, Frettchen,Vögeln und Reptilien. Tiermedizinische Versorgung in gewohnter Umgebung bei fehlender Transportmöglichkeit

Allgemeine tiermedizinische Leistungen:

  • Schutzimpfungen (nach eingehend klinischer Untersuchung)
  • Parasiten-Prophylaxe
  • Welpenberatung
  • Futtermittel- und Diätberatung
  • Geriatrie (Seniorencheck)
  • Gynäkologie (z.B. Trächtigkeitsuntersuchungen, Geburtshilfe, etc.)
  • Innere Medizin
  • Dermatologie (Hauterkrankungen, Allergietests)
  • Akupunktur / Homöopathie
  • Lasertherapie / Magnetfeld
  • Neuraltherapie

Diagnostische Verfahren:

  • Röntgendiagnostik
  • Ultraschall
  • Blutlabor
  • Kot-/Harnuntersuchungen
  • Zytologie und Mykologie
  • Kardiologie
  • EKG

Chirurgie/Orthopädie:

  • OP mit Inhalationsnarkose
  • EKG und Monitor-Überwachung
  • Weichteilchirurgie (Kastrationen, Tumorentfernung, Biopsien, etc…)
  • Notfallchirurgie (Magendrehung, Kaiserschnitt, etc.)

Zahnheilkunde:

  • Zahnextraktionen
  • Zahnsanierung
  • Zahnsteinentfernung mit Ultraschall
  • Zahnpolitur, Laser
  • Zahnkorrektur bei Heimtieren
  • Zahnprophylaxe

Griechische Landschildkröten

Wir können auf mehrjährige Erfahrung in der Aufzucht von griechischen Landschildkröten zurückgreifen und stehen Ihnen gerne bei Fragen zur artgerechten Haltung und Ernährung zu Verfügung.

Derzeit habe ich 6 Weibchen, 4 Männchen und Jungtiere (das älteste Tier ist 70 Jahre alt) in einem 65m2 großen Freigehege.

Griechische Landschildkröten sind sehr bewegungsfreudig und können ab Mai zumindest tagsüber im Garten gehalten werden (Freilandhaltung ist unbedingt anzuraten). Sie sind Pflanzenfresser und fressen gerne Heu, Wiesenkräuter (z.B. Brennnessel, Löwenzahn, Breit- und Spitzwegerich), Feld- und Wiesenblumen (aus dem Garten oder von einem ungespritzten Feld gesammelt), in der Übergangszeit können auch verschiedene Salatsorten (Romonasalat, Endiviensalat, Catalogna, Rucola, Feldsalat) verfüttert werden. Sepiaschalen sind ein wichtiger Calciumlieferant und werden gerne von Schildkröten angenommen.

Ungeeignet sind Obst, Gemüse, Fleisch und Haustierfutter. Eine unausgewogene und falsche Ernährung kann zu Parasitenbefall, Entwicklungsstörungen (Panzerveränderungen) und Organschäden führen.

Da Schildkröten nur beim Baden trinken, sollte die Wasserschüssel so groß sein, dass sie hineinklettern und daraus trinken können. Es kann z.B. ein Blumenuntersetzer verwendet werden.

Schildkröten genießen Zuwendung. Über den Panzer, der reichlich mit Nerven versorgt ist, spüren sie die Streicheleinheiten der Hände. Zahme Exemplare lieben es am Kopf und an der Kehle gekrault zu werden.

Einmal jährlich ist eine Kotuntersuchung anzuraten, da Schildkröten (vor allem in Freilandhaltung) oft von Würmern und/oder Einzellern befallen sind. In mittelgradig und hochgradig positiven Fällen ist eine Behandlung (Entwurmung) sinnvoll, da der Parasitenbefall Gewichtsverlust, Durchfall oder Schwäche verursachen kann. Bei hochgradigem Befall können die Würmer auch mit freiem Auge gesehen werden, da sie dann mit dem Kot ausgeschieden werden. Es sollten immer alle Tiere eines Bestandes behandelt werden.

Landschildkröten, auch Jungtiere, sollten Winterschlaf halten, dieser sollte nicht im Freiland erfolgen.

Für Fragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Wie Sie uns erreichen

Entweder per Telefon oder persönlich – wir sind immer für Sie da.

Unsere Ordination liegt zentral im 10. Wiener Gemeindebezirk und ist ebenso leicht mit Ihrem PKW wie auch öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Wir sind telefonisch erreichbar unter:

Telefon Ordination: (01) 607 59 69

Mobil: 0664 311 84 83

Klicken Sie hier für unsere Öffnungszeiten.